Garten Tipps für Oktober

Wenn du möchtest, dass dein Garten im nächsten Jahr richtig blüht, solltest du im Oktober noch einige Arbeit leisten. In der späten Oktobersonne gestaltet sich die Gartenarbeit richtig angenehm.

 

 

Welche Gartenarbeit steht im Oktober an?

 

 

Unkraut jäten

 

Oktober ist die perfekte Zeit, um Unkraut zu jäten und den Boden aufzulockern, insbesondere im Staudenbeet. Jetzt verliert Unkraut viel Samen, sodass eine rechtzeitige Bekämpfung viel Arbeit im Frühjahr erspart.

 

 

Kompost umsetzen

 

Ende Oktober solltest du den Kompost noch mal umsetzen. Einjährige Pflanzen kannst du auf den Kompost werfen, sowie auch fallendes Laub. Der reife Kompost kann auf Beeten und Baumscheiben verteilt werden.

 

 

Boden pflegen

 

Neue Pflanzflächen können auf gut gepflegtem Boden fürs nächste Jahr vorbereitet werden. Mit Kalk kannst du den pH-Wert des Bodens regulieren und Moos und Rasenfilz vorbeugen. Kohlenstaub, Ruß und Holzasche bereichern den Boden mit Stickstoff. Je mehr Stickstoff im Boden zu finden ist, desto weniger muss gedüngt werden.

 

 

Sträucher und Bäume schneiden

 

Krankes, altes und totes Holz kann jetzt geschnitten werden.

 

 

Kahle Stellen im Rasen erneuern

 

Oktober ist der letzte Monat im Jahr, um kahle Stellen im Rasen nachzusäen. Dafür musst du den Boden mit einem Handvertikutierer oder einem Eisenrechen aufrauen und die kahlen Stellen möglichst mit der gleichen Rasensamen Mischung, aus der der übrige Rasen besteht, nachzusäen.

 

Großflächige Raparaturen solltest du auf das nächste Frühjahr verschieben.

 

 

Bäume umpflanzen

 

Manchmal merkt man erst später, dass der Standort für den Baum nicht optimal ist. Gehölze, die noch keine fünf Jahre am selben Platz stehen, kann man in der Regel gut umsetzen. Ein Umpflanzen der Bäume sollte idealerweise zwischen Oktober und März bei frostfreiem Wetter erfolgen.

 

 

Pampasgras schützen

 

Wenn du Pampasgras im Garten hast, solltest du es schützen, da es sehr nässeempfindlich ist. Um es vor Feuchtigkeit zu schützen, kannst du im Oktober den Blattschopf zusammenbinden. Dadurch dringt kaum Regen ins Pflanzeninnere ein.

 

 

Laub aus dem Gartenteich abfischen

 

Wenn du deinen Gartenteich nicht mit einem Laubnetz abgedeckt hast, solltest du jetzt regelmäßig  die Blätter mit einem Kescher von der Oberfläche abfischen. Ansonsten sinken sie auf den Teichgrund und werden dort zu Faulschlamm zersetzt.